Pit Kinzer

Ausstellung von 6. bis 28. November 2021
Pit Kinzer - Foto Ralf Lienert
Pit Kinzer

BIOGRAFISCHES

VITA

geb. 9.4.1951 in Ottobeuren/Allgäu,
seit 1978 freischaffender Künstler,
vorher gelernter Schriftsetzer,
studierter Architekt (Dipl. lng. FH),
seit 1995 Atelier, Werkstatt und Galerie
in Markt Rettenbach

AUSZEICHNUNGEN

2018 Kulturpreis der Stadt Memmingen
2014 Kollegenpreis des BBK Schwaben-Süd
2012 Kunstpreis der Gemeinde Pfronten
2010 1. Preis "Kapuzinerhalle Burgau"
(Kunst-am-Bau-Wettbewerb)
2010 Kunstpreis der Stadt Wertingen (2. Preis)
2009 Kunstpreis der Künstlergilde Ulm
2005 Preis des Rotary-Club beim 8. Kunstfrühling
Bad Wörishofen
2002 Alfred-Oberpaur-Kunstpreis Kempten
2001 Preis beim 6. Kunstfrühling Bad Wörishofen
1998 Kunstpreis der HypoVereinsbank Pfronten
1993 Sonderpreis der Ostallgäuer Kunstausstellung Marktoberdorf
1990 ArsNovaFörderpreis der SpardaBank Saarbrücken
1990 Irland-Stipendium der Kinvarapress Galway
1987 Kunstförderpreis der Stadt Augsburg für Bildende Kunst
1982 Kunstförderpreis der Stadt Augsburg für Literatur (mit "sprachlos")

WERKE IN ÖFFENTLICHEM BESITZ

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, Berlin
Bayerische Staatsgemäldesammlungen München
Bezirk Schwaben
Landkreis Unterallgäu
Landkreis Aichach
Städtische Kunstsammlungen Augsburg
Stadt Memmingen
Stadt Marktoberdorf
Stadt Kempten
Stadt Wertingen
Stadt Moers
Stadt Friedberg
Stadt Oberkochen
Stadt Bad Wörishofen
Markt Markt Rettenbach
Markt Ottobeuren
Landbauamt Augsburg
Stadtsparkasse Memmingen
Kreissparkasse Augsburg
Sparkasse Donauwörth
Sparkasse Nördlingen
SpardaBank Saarbrücken
Hessingklinik Augsburg
Managementzentrum Schloß Lautrach
Museum zur Geschichte von Christen und Juden Laupheim
Museum Majdanek, Lublin/Polen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen