PHILIPP REISACHER (*1949)

Ausstellung von 24. August 2019 bis 06. Januar 2020
Philipp Reisacher
Philipp Reisacher
  • geboren in Ottobeuren
  • Ausbildung zum Kirchenmaler bei Georg Haugg in Ottobeuren
  • Staatliche Abschlussprüfung an der Meisterschule in Ulm
  • Studium bei Heinz Kaufmann in Ulm und Toni Trepte in München
  • 1975 bis 2002 freischaffender Künstler in München/Schwabing
  • Seit 2003 Atelier in Ottobeuren /Allgäu


Die Landschaft mit Ihren unendlich vielen Gesichtern als unseren Lebensraum ist die
beherrschende Thematik von Philipp Reisachers künstlerischem Schaffen.
Den Menschen der Gegenwart ist bewusst geworden, wie viel Landschaft unwiederbringlich verloren gegangen ist. Darum lautet sein Ruf: Landschaft bewahren, waches Erleben, neues Sehen der Landschaft.

Die Hingabe an die Natur und die damit verbundene Auseinandersetzung eröffnen ihm immer
wieder neue Gestaltungsformen. Im Prozess des Malens und Gestaltens bemüht sich Reisacher darum, das Wesen der Natur im Bild sichtbar zu machen.
Sein Bestreben ist, zwischen den Polen Natur und Stimmung sowie Tradition und Moderne zu vermitteln und sie auf die ureigenste Art zu verbinden. Einen Gleichklang zwischen Innen und Außen aufzubauen, die Mystik hinter dem Sichtbaren zu entdecken und im Bild einzufangen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen